WO: CHIRAIGAON

 

 

Im September 2014, erweiterte sich die Kamerakidz-Projektreihe um eine neue Region Indiens, einen weiteren Bundesstaat: Uttar Pradesh. Dort, in der Ganges-Ebene, fand kamerakidz in Chiraigaon statt, einem Dorf, das ca. 15 km nordöstlich von Varanasi entfernt liegt und noch näher, ca. 7 km, an der buddhistischen Pilgerstätte Sarnath. Aus der dicht bevölkerten, geschäftigen Stadt Varanasi kommend, bietet das ländliche Chiraigaon (mit seinen 5000- 6000 Einwohnern) eine angenehm ruhige und friedvolle Atmosphäre.

 

Es ist eine sehr grüne, von der Landwirtschaft geprägte Gegend, mit einer Menge üppiger Reisfelder, Bananen- und Papayabäumen, blühendem Jasmine und Zimt, Rosen und Hibiskus… Ein alltäglicher Anblick sind auch die vielen Kühe und Büffel, die zu fast jedem Haushalt gehören: Man sieht sie, wo man nur hinschaut: wie sie gemählich die Straße entlang trotten oder vor den ziegelroten Häusern liegen… In der Umgebung von Chiraigaon gibt es mehrere Ziegelbrennereien, ihre Schornsteine überragen die Landschaft.

 

Neben der Feldarbeit wird hier auch an Webstühlen gearbeitet, im Dorf gibt es einige Webstuben, die herrlich farbige Sari-Stoffe herstellen. Die Region – und allen voran Varanasi – ist für ihre Seidensaris berühmt.

 

WER …

 

 

WIE …